Finale um den Platz in der J.League

⚽ Nach einer turbulenten Saison mit Auf und Ab ist Jubilo Iwata am letzten Spieltag auf Rang 16 abgerutscht. Das bedeutet, es folgt ein Relegations-Endspiel.
Gegner Tokyo Verdy hatte zunächst davon profitiert, dass der Tebellenvierte Machida Zelvia nicht für die Aufstiegsrelegation gemeldet hatte.
Für die J.League 1 hätten sie nämlich die Lizenzauflagen nicht erfüllt. So rutschte Verdy in die Relegation und besiegte infolge Omiya Ardija und den Yokohama FC mit seinem „Dinosaurier“ Kazuyoshi Miura.
Das Aufstiegendspiel findet nun in Iwata im Yamaha Stadium am Samstag, 8. Dezember statt. Anstoss ist um 6:00 Uhr deutscher Zeit.
Jubilo Iwata startete auf dem letzten Platz in die Saison, kletterte dann bis auf Rang sechs und rutschte wieder bis auf Platz 16 ab.
Das 2:1 bei Meister Kawasaki Frontale bedeutete das Abrutschen und foglich den ungewollten Gang in die Verlängerung der Saison.
Positiv stimmen kann Trainer Hiroshi Nanami die Bilanz von 26 Siegen, 12 Niederlagen und zwei Unentschieden gegen Tokyo – allein, die Begegnungen sind lange her.
2015 trafen sich die Klubs das letzte Mal in der zweiten Liga J.League 2. Jubilo gewann unter demselben Trainer wie heute 3:0 durch Tore von Hayao Kawabe und zweimal Adaílton. Letzterer ist immer noch im Verein. Definitiv ausfallen werden Iwatas Spieler Eren Albayrak und Ryo Shinzato.
Unterdessen ist Tokyo Verdy ganz glücklich mit der unverhofften Chance zum Aufstieg. In der Saison gewannen sie 19mal, verloren neun Spiele und 14mal gab es ein Unentschieden.
Der Trainer ist seit zwei Jahren der Spanier Miguel Ángel Lotina. Wenn man ein paar Namen aus dem geschlossenen Kollektiv hervorheben will, dann den nordkoreanischen Nationalspieler Yong-Jik Ri, Stürmer Douglas Vieira und Kapitän Akira Ibayashi, der Abwehrchef.
Totz der Schrecksekunde zum Saisonende sollte Jubilo Iwata mit dem größeren spielerischen Potential die Chance zum Klassenerhalt nutzen können. Gerade zu Hause! Erfahrenere Spieler haben sie, etwa Ex-Celtic-Glasgow-Star Shunsuke Nakamura oder den ehemaligen Wolfsburger Yoshito Okubo. Aber Tokyo Verdy wird dem Favoriten nicht freiwillig das Feld überlassen. Ein spannendes Duell erwartet die Fans.

 

Voraussichtliche Aufstellung Jubilo Iwata: Kaminski – Ogawa, Oginami, Oi, Takahashi – Taguchi, Uehara – Nakamura, Okubo, Yamada – Kawamata

 

Voraussichtliche Aufstellung Tokyo Verdy: Kamifukumoto – Tamura, Ibayashi, Taira – Narawa, Watanabe, Tatsuya Ushida, Yuki Kagawa – Sato, Ri – Vieira

 


Mögliche Wett-Tipps:

 

Jubilo Iwata holte trotz der grauenvollen Saison zu Hause 25 Punkte
Tipp: Jubilo Iwata gewinnt die Relegation

 

Wett Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie! Bitte wetten Sie verantwortungsvoll.