Nachholspiel und Ost-Klassiker

Am Dienstag trifft der Hallesche FC auf den FC Hansa Rostock.
Halle musste sich im vorigen Spiel dem SV Wehen Wiesbaden mit 0:2 beugen.
Rostock dagegen gewann das letzte Spiel gegen den Karlsruher SC mit 1:0 und belegt mit elf Punkten den 16. Tabellenplatz.
Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Hallescher FC bei.
Das Heimteam bekleidet mit 13 Zählern Tabellenposition neun.
Wer Halle besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst sieben Gegentreffer kassierte Torsten Ziegners Mannschaft.
Hansa Rostock erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.
Nach neun absolvierten Begegnungen stehen für den Gast drei Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen auf dem Konto.
Das Team von Coach Pavel Dotchev holte auswärts bisher nur sieben Zähler.
Die Defensive von Rostock muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 18-mal war dies der Fall.
Offenbar teilt Halle gerne aus. 22 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.
Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander.
Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen. In der jüngeren Geschichte der DDR-Oberliga gewann meistens Hansa. Nach der Wende gab es oft einen Schlagabtausch. Die Bilanz insgesamt zählt 15 Siege für Hansa, 7 für Halle und 11 Unentschieden.

Mögliche Wett-Tipps:

 

Halle lag in dieser Saison in der 3. Liga 353 Minuten in Führung. Das ist der höchste Wert des Wettbewerbs.
Tipp 1: Halle gewinnt

 

In den letzten 10 Spielen von Halle in der 3. Liga sind weniger als 3.5 Tore gefallen.
Tipp 2: Weniger als 3.5 Tore

 

Wett Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie! Bitte wetten Sie verantwortungsvoll.