Bloß nicht verlieren

…sollte der VfR Aalen gegen den FC Carl Zeiss Jena. Gilt allerdings auch für die Heimmannschaft, denn beide stecken in der Abstiegszone.
Zuletzt musste sich Jena geschlagen geben, als man gegen den KFC Uerdingen 05 die fünfte Saisonniederlage kassierte.
Der letzte Auftritt von Aalen verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 0:1-Niederlage gegen Fortuna Köln.
Die formschwache Abwehr, die bis dato 19 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des FC Carl Zeiss Jena in dieser Saison.
Gegenwärtig rangiert die Elf von Coach Mark Zimmermann auf Platz 17.
Daheim hat Jena die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz.
Aalen befindet sich derzeit iauf Platz 19 und nur fünf Punkte wurden auswärts ergattert.
Die Zwischenbilanz der Mannschaft von Coach Argirios Giannikis liest sich wie folgt: drei Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen.
Offenbar teilt der FC Carl Zeiss Jena gerne aus. 29 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.
In der Tabelle liegen beide Teams mit einem Punkt Unterschied dicht beieinander.
Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

Mögliche Wett-Tipps:

 

In den letzten 9 von 10 Spielen von Jena in der 3. Liga sind weniger als 3.5 Tore gefallen.
Tipp 1: Weniger als 3.5 Tore

 

Wett Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie! Bitte wetten Sie verantwortungsvoll.