Vorglühen für die WM 2014

Selecao_Neymar_bet90

Der Confederations-Cup ist sicherlich kein Titel, mit dem ein gestandener Landesverband seinen Briefkopf schmückt. Und doch schicken alle Teilnehmer das Beste nach Brasilien, was sie derzeit aufzubieten haben. Das freut uns Fans, das freut die FIFA und den brasilianischen Verband CBF, die mit dem Confed-Cup für ihr großes Turnier im kommenden Jahr trommeln.

Ein Jahr vor WM-Beginn bekommt Gastgeber Brasilien mit Superstar NEymar noch kein Bein auf den Boden. Zum Auftakt des Confed-Cups gehts für die Selecao gegen Japan. BILD: IMAGO

Ein Jahr vor WM-Beginn bekommt Gastgeber Brasilien mit Superstar Neymar noch kein Bein auf den Boden. Zum Auftakt des Confed-Cups gehts für die Selecao gegen Japan. BILD: IMAGO

Am Start sind Gastgeber Brasilien, Weltmeister Spanien sowie die Sieger der sechs Kontinentalmeisterschaften, Japan, Uruguay, Mexiko, Nigeria, Tahiti und Italien, das „Double-Sieger“ Spanien als EM-Vize vertritt. Ein Blick auf die gemeldeten Kader zeigt die Namen, die man auch im nächsten Jahr dort vermutet. Bei Ozeanienmeister Tahiti gehen wir zumindest mal stark davon aus, dass die kleine Fußballnation keine B-Mannschaft zum größten Ereignis ihrer Geschichte schickt.

Angespannt ist die Lage beim Gastgeber. Die Selecao hat ein Jahr vor WM-Beginn unter Coach Felipe Scolari noch nicht so recht in die Spur gefunden. Immerhin scheint beim Rekord-Weltmeister bei aller Euphorie inzwischen so viel Rationalität eingekehrt zu sein, dass die alternden Ronaldinho und Kaka aus dem Kader gestrichen wurden. Aber auch ohne die einstigen Weltfußballer ist der Gastgeber in allen Mannschaftsteilen so stark besetzt, dass er getrost zum engeren Anwärterkreis auf den Titel gezählt werden darf.

Japan mit acht Bundesliga-Akteuren

Zu Spanien gibt es nicht viel Neues zu erzählen. Der Titelverteidiger hat ebenso wenig sein Gesicht verändert wie die italienische Nationalmannschaft. Der deutsche Zuschauer darf sich also auf lauter alte Bekannte freuen. Gleiches gilt für Asien-Champ Japan: Shinji Okazaki (VfB Stuttgart), Hiroshi Kyotake (1. FC Nürnberg), Takashi Inui (Eintracht Frankfurt), Hajime Hosogai (Bayer Leverkusen), Makoto Hasebe (VfL Wolfsburg), Atsuto Uchida (Fc Schalke 04), Hiroki Sakai (Hannover 96) und Gotoku Sakai (VfB Stuttgart) kicken allesamt in der Bundesliga.

Ohne Bundesliga aber mit einer Angriffsreihe  von uneingeschränktem Weltformat reist Südamerika-Meister Uruguay zum nördlichen Nachbarn. Luis Suarez, Edinson Cavani und Diego Forlan machen den zweifachen Weltmeister zum Geheimfavoriten beim Confed-Cup.

Wenn alles seinen zu erwartenden Lauf nimmt und die Teams leisten, was sie auf dem Papier versprechen, haben Mexiko und Nigeria höchstens Außenseiterchancen auf ein Weiterkommen.

Demnach ist Tahiti nur schmückendes Beiwerk. Bei dem Inselstaat (180.000 Einwohner) darf man aber immerhin davon ausgehen, dass ein Gewinn des Confed-Cups es auf den Briefbogen schaffen würde.

Die ersten Vorrundenspiele im Überblick:

Sa., 21 Uhr: Brasilien – Japan

So.,21 Uhr: Mexiko – Italien

Mo., 21 Uhr: Tahiti –Nigeria

Mo., 00.00 Uhr: Spanien – Uruguay

Wie immer könnt ihr bei bet90.com auf alle Spiele des Confed-Cups eure Wetten abgeben. Alle Spiele des Confed-Cups sind bei bet90.com live und vorab wettbar. Wir wünschen euch viel Spaß und viel Erfolg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden