Vier Meister unter sich – die Champions League bei bet90

Vorschau auf FC Bayern – Juventus und Paris St. Germain – FC Barcelona

Bayern gegen Juventus auf bet90.com

Champions League ist ab sofort nur noch für die großen Jungs! Wenn heute Abend die ersten beiden Viertelfinal-Hinspiele angepfiffen werden, stehen sich die kommenden Meister aus der Bundesliga und der Serie A sowie aus Frankreichs Ligue 1 und der Primera Division gegenüber. Das verspricht Großes! Und attraktive Quoten. Hier unsere Vorschau und Quoten für die Partien FC Bayern München gegen Juventus Turin und Paris St. Germain gegen den FC Barcelona (Stand: 15.30 Uhr).

Ivica Olic musste beim letzten Duell der Bayern gegen Juventus vor im Dezember 2009 hart einstecken, teilte aber auch ordentlich aus. Beim 4:1 in Turin traf er zur 2:1-Führung.

Ivica Olic musste beim letzten Duell der Bayern gegen Juventus im Dezember 2009 hart einstecken, teilte aber auch ordentlich aus. Beim 4:1 in Turin traf er zur 2:1-Führung. BILD: IMAGO

FC Bayern München – Juventus Turin
Zwei Teams, die ihre heimischen Ligen nach Belieben dominieren und kurz vor Gewinn der nationalen Meisterschaft stehen. Dementsprechend kann die gesamte Aufmerksamkeit der Champions League gelten. Und dennoch: Den Bayern gelang am Samstag in der Bundesliga ein historischer 9:2-Sieg gegen den HSV, der viel Vorfreude machte auf das Spiel gegen den unbequemen Gegner von jenseits der Alpen.

Den Bayern fehlt jedoch Javi Martinez gelbgesperrt. Ihn ersetzt Luiz Gustavo als zweiter Sechser neben Bastian Schweinsteiger. Arjen Robben, Xherdan Shaqiri und Vierfachtorschütze Claudio Pizarro sitzen nach der HSV-Party wieder auf der Bank, Thomas Müller, Franck Ribery und Mario Mandzukic stehen wieder in der Startelf.

Auch Juve feierte am Wochenende einen großen Sieg: Im Derby d’Italia gewann Turin mit 2:1 bei Inter Mailand. Die beiden Torschützen Alessandro Matri und Fabio Quagliarella sowie die Mittelfeldspieler Simone Padoin und Kwadwo Asamoah rotieren gegen die Bayern aus der Startformation. Für sie werden die etablierten Kräfte Stephan Lichtsteiner, Paul Pogba, Federico Piloso und Mirko Vucinic wieder übernehmen.

Juve-Coach Antonio Conte schiebt den Bayern im Vorfeld die Favoriten-Rolle zu, betreibt dabei aber auch klassisches Understatement, denn Juventus spielt eine herausragende Champions-League-Saison, ist noch ungeschlagen und im Direktvergleich gegen die Bayern knapp vorne (3-1-2). Das jüngste Aufeinandertreffen beider fand im Dezember 2009 statt. Damals demütigten die Bayern Juventus im eigenen Stadion mit 4:1. Doch wie man gegen deutsche Mannschaften gewinnt, wissen Keeper Gianluigi Buffon und vor allem Mittelfeld-Ikone Andrea Pirlo nur zu gut. Pirlo kegelte den FC Bayern mit dem AC Milan bereits zweimal aus der Königsklasse.

Die Bayern haben die Bürde, zuerst zuhause antreten zu müssen. Das heißt: Es sollte gewonnen werden, möglichst jedoch ohne einen Gegentreffer zu kassieren. Eine Ausgangslage, die den abwehr- wie konterstarken Turinern in die Karten spielt. Der deutsche Rekordmeister hat jedoch die nötige Wucht und Klasse, auch diese Herausforderung zu meistern. 
Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg 1,5    X 3,9    Auswärtssieg 6,1

 

Paris St. Germain – FC Barcelona
Ein ganz enges Duell ist auch im zweiten Kracher des Abends zu erwarten. Paris St. Germain empfängt den FC Barcelona. Wie Bayern und Juventus werden auch diese beiden Clubs mit großer Sicherheit ihre Landesmeisterschaft gewinnen und heute alles in den Ring werfen, was Rang und Namen hat.

Glück für die Franzosen: Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic darf gegen seine ungeliebten Ex-Kollegen spielen, seine Rotsperre aus dem Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Valencia wurde verkürzt. Das faszinierende Pariser Offensiv-Quartett Ibrahimovic/Lucas/Lavezzi/Pastore ist somit komplett. Doch es gilt abermals zu betonen: Die Stärke des Scheich-Clubs liegt in der Defensive. Ganze fünf Tore hat die Abwehr um den überragenden Thiago Silva in acht Champions-League-Auftritten erst kassiert.

Der FC Barcelona immerhin schon sieben. Aber das ist egal, solange der Angriff wieder so gut funktioniert, wie beim berauschenden 4:0-Erfolg im Achtelfinal-Rückspiel gegen den AC Mailand. Am Wochenende kamen die Katalanen trotz Messis 43. Saisontores nicht über ein 2:2 gegen Celta Vigo hinaus. Doch auch hier rotierte Interims-Coach Jordi Roura fleißig: Mascherano, Alba, Xavi, Iniesta, Busqets und Villa wurden für das heutige Match geschont. Auch an der Seitenlinie herrscht bei Barca wieder Bestbesetzung: Tito Vilanova ist nach seiner Krebs-OP wieder im Einsatz und leistet so zumindest emotionale Unterstützung.
Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg 4,5    X 3,7    Auswärtssieg 1,7

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden