Nur nichts überstürzen am Transfermarkt!

Weil viele Clubs frühzeitig planen können, droht eine langweilige Sommerpause

Werder_klein

Es gab schon 34. Spieltage, die mehr Thrill versprühten. Außer einem Europa-League- und dem Relegationsplatz ist nicht mehr viel zu holen. Für die meisten Clubs ist die Messe bereits gesungen, wichtig sind da andere Dinge: unverletzt in die Sommerurlaub starten, altgediente Kollegen verabschieden oder endlich eine erneut enttäuschende Saison für beendet erklären.

Mit der frühzeitigen Gewissheit, doch noch ein Jahr erste Liga oder mal wieder nicht Champions League spielen zu dürfen, lässt sich allerdings entspannt planen. So werden bereits vor Saison-Abpfiff auffällig viele Transfers eingetütet und Verträge verlängert. Zu viel Zeit zum Planen treibt jedoch mitunter bizarre Blüten, vor allen bei Werder Bremen: Tim Wiese zu 1899 Hoffenheim, Marko Marin zum FC Chelsea – man weiß nicht, was befremdlicher klingt.

Vielleicht mag die frühe Umtriebigkeit auf dem Transfermarkt auch der Europameisterschaft geschuldet sein. Während eines großen Turniers geht da ja für gewöhnlich nicht allzu viel. Jedenfalls bleibt zu hoffen, dass uns trotz allem die eigentlich fröhlichste Phase im Sommer erhalten bleibt: die paar hektischen Tage vor Transferschluss, wenn Sportdirektoren und Fans gleichermaßen schweißgebadet auf unterzeichnete Verträge warten.

Schweißgebadet ist man aktuell aber noch in Köln und Berlin angesichts des drohenden Abstieges. Ob nun einer oder beide Traditionsclubs in die 2. Liga gehen: Die Geier kreisen schon über Adrian Ramos, Raffael, Michael Rensing und Co. Am Spieler-Wühltisch dürfte dann noch ein paar weitere Tage gute Unterhaltung herrschen.

Bild: imago

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden