Massenziel Europapokal

Vorschau, Quoten und Tipps für den 24. Bundesliga-Spieltag

VfB - Bayer

Wenn ein Team die Chance hat, sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren, sagt man gerne, dass es “nach Europa schielt”. Demnach verdreht sich gerade die halbe Liga die Augen. Borussia Mönchengladbach auf Platz zehn hat nur drei Pünktchen Rückstand auf Platz sechs. Selbst der VfL Wolfsburg, mit 27 Punkten Viertletzter, könnte mit einer kleinen Serie nochmals Kurs nehmen. Hier unsere Vorschau, Tipps und Quoten für den 24. Spieltag (Stand: Freitag, 14 Uhr).

Bayer gegen den VfB ist Topspiel des 24. Spieltages.

Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach (Fr., 20.30 Uhr)

Die Eintracht hat seit drei Spielen nicht gewonnen und dabei kein Tor geschossen. Dank unaufdringlicher Konkurrenz haben die Hessen mit 38 Punkten aber immer noch drei Zähler Vorsprung auf Platz fünf. Nach zwei Auswärtsspielen infolge (0:3 gegen den BVB, 0:0 in Freiburg) bauen die Hessen gegen Gladbach auf ihre Heimstärke (24 Punkte) und die Rückkehr der Offensivkräfte Srdjan Lakic und Takashi Inui. Karim Matmour und Stefano Celozzi rotieren wieder auf die Bank.

Die Borussia ist – inklusive der Europa League – seit sechs Spielen sieglos, hat zuletzt mit dem 1:1 gegen Dortmund aber einen Achtungserfolg gelandet. Mit drei Punkten Rückstand auf Platz sechs ist der Zug nach Europa aber trotz Platz zehn noch lange nicht abgefahren, ein Dreier müsste dazu aber mal wieder her. Juan Arango, Sensationstorschütze beim 2:0-Hinspielsieg, ist wieder fit und wird spielen, Filip Daems muss auf die Bank.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 2,0    X 3,3    Auswärtssieg 3,4

 

Borussia Dortmund – Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr)

Der BVB hat im Pokal nach langer Zeit mal wieder die eigenen Grenzen aufgezeigt bekommen. Aber die Mannschaft wird auch das gut verkraften und weiter munter den eigenen Stiefel herunterspielen. Zudem gabs ein kleines Trostpflaster vom DFB: Am Freitagmittag reduzierte das Sportgericht die Sperre von Robert Lewandowski um ein Spiel, sodass der Pole gegen 96 ran darf. Die ersehnte Rückkehr von Mats Hummels wird sich erst kurzfristig ergeben.

Nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen und dem überragenden 5:1 gegen den HSV ist auch Hannover 96 (Platz 7, 33 Punkte) wieder ganz dick im Geschäft um die Europapokal-Plätze. Es schmerzt jedoch der Ausfall von Szabolcs Huszti, der gegen den BVB wohl von Konstantin Rausch vertreten wird. Torjäger Mame Diouf musste unter der Woche einmal mit dem Training aussetzen, wird aber in der Startelf stehen.

Hannover tut sich in dieser Saison auf fremdem Geläuf äußerst schwer und ist mit sieben Punkten drittschlechtestes Auswärtsteam der Liga.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 1,3    X 5,2    Auswärtssieg 8,5

 

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04

Durch den Halbfinal-Einzug im DFB-Pokal wahrt sich der VfL Wolfsburg die Teilnahme am Europapokal. In der Liga ist der Zug wohl abgefahren, auch wenn den Tabellenfünfzehnten (!) nur sieben Punkte von Platz sechs trennen. Aber zu unkonstant tritt der VfL dort auf, als dass die immer erwartete Aufholjagt zünden könnte. Gegen S04 muss Coach Dieter Hecking einzig auf den rot-gesperrten Innenverteidiger Alex Madlung verzichten, dessen Job Simon Kjaer übernehmen wird.

Auch der FC Schalke meldet mit nur einem Punkt Rückstand noch Ansprüche an auf einen der EL-Plätze. Der jüngste Sieg gegen Fortuna Düsseldorf war hart erarbeitet aber hochverdient. Fraglich ist der Einsatz von Sechser Roman Neustädter wegen einer Grippe. Sollte er ausfallen, muss Jens Keller die ohnehin wackelige Abwehr im großen Stil umbauen.Das Hinspiel gewannen die Knappen damals locker leicht mit 3:0.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 2,5    X 3,2    Auswärtssieg 2,6

 

Werder Bremen – FC Augsburg

Auch Werder ist ein Muster an mangelnder Konstanz. Zwei Niederlagen, zwei Siege und wieder zwei Niederlagen: Der Schaaf-Truppe will der Anschluss ans obere Mittelfeld nicht gelingen. Zuletzt gab es heftige 1:6-Prügel von den Bayern. Da wird man an der Weser froh sein, dass Abwehrchef Sokratis wieder fit ist und den gesperrten Prödl ersetzen kann.

Der FC Augsburg hat am vergangenen Samstag den Big Point gelandet und der TSG Hoffenheim mit einem 2:1-Sieg im direkten Duell den Relegationsplatz abgejagt. Den gilt es jetzt zu verteidigen. Torjäger Sascha Mölders wird trotz Nasenbeinbruchs spielen können. Der FCA reist topmotiviert nach Bremen, wo nach dem 1:6 noch etwas Verunsicherung in den Trikots hängen dürfte.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 1,8    X 3,6    Auswärtssieg 3,8

 

1. FC Nürnberg – SC Freiburg

Unter Hecking-Nachfolger Michael Wiesinger hat der Club in sechs Spielen nur gegen den BVB verloren, aber auch nur einmal gewonnen. Der endgültige Befreiungsschlag im Abstiegskampf will nicht so recht gelingen. Gegen den SC Freiburg wird Rechtsverteidiger Timothy Chandler ausfallen und wahrscheinlich von Hanno Balitsch vertreten.

Der SC führt seine sensationelle Saison Schritt für Schritt fort und steht nach dem spektakulär erkämpften 3:2-Sieg beim FSV Mainz  erstmals im Halbfinale des Wettbewerbs. Aber auch in der Liga haben die Breisgauer von Platz fünf beste Aussicht auf Europa. Trotzdem wartet man nach den Energieleistungen der letzten Wochen ständig auf einen Einbruch der Mannschaft von Christian Streich.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 2,5    X 3,2    Auswärtssieg 2,6

 

Hamburger SV – Greuther Fürth

Wenn man normalerweise davon spricht, dass eine Mannschaft mit dem Rücken zur Wand steht, muss man zu den Fürthern sagen, dass sie eigentlich schon fast durch die Wand gedrückt wurden und diese jetzt vor sich haben. Fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, 13 Punkte und nur 13 geschossene Tore lassen nicht viel Hoffnung auf Besserung, wohl aber der Punkt letzte Woche gegen Leverkusen. Auch wenn Gegner Bayer nach der Europapokal-Schlacht von Lissabon müde gewesen sein durfte, lässt sich auf diesem Teilerfolg aufbauen, vor allem wem man bedenkt, dass die Fürther ihre zwei Saisonsiege auswärts holten.

Der HSV hat böse auf die Finger bekommen gegen Hannover 96, steht aber trotzdem noch einen Punkt vor Platz sieben und damit auf einem EL-Platz. Coach Thorsten Fink schickt wohl die Mannschaft von Hannover auf den Platz, um Wiedergutmachung zu betreiben.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 1,6    X 3,8    Auswärtssieg 4,7

 

Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr)

Interessante Partie. Der VfB befindet sich spätestens nach dem Halbfinaleinzug im Pokal klar im Aufwind. Aber die permanten englischen Wochen zehren auch bei den Schwaben  an den Kräften, ein kleiner Hinweis war bereits das 1:1 letzte Woche gegen Nürnberg. Labbadia denkt darüber nach einige frische Kräfte einzubauen, auch weil am Donnerstag schon das Hinspiel in der Europa League gegen Lazio Rom ansteht. Für Georg Niedermayer, der sich im Pokalspiel verletzt hat, kommt wohl Antonio Rüdiger.

Bayer hatte unter der Woche mal spielfrei und kommt dementsprechend frischer auf den heimischen Rasen. Mit Ausnahme des verletzten Karim Bellarabi kann die Werkself wohl aus dem vollen Schöpfen, auch wenn hinter Lars Bender noch ein kleines Fragenzeichen steht.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 1,5    X 4,0    Auswärtssieg 5,5

 

1899 Hoffenheim – FC Bayern München (So., 15.30 Uhr)

Was soll man da noch schreiben? Bayern Alles überragend, Hoffenheim desolat. Letzte Woche hat der FCB die Bremer mit 6:1 „zerlegt“, unter der Woche im DFB-Pokal den BVB zurechtgestutzt. Mit Ausnahme des langzeitverletzten Holger Badstuber und der beiden grippekranken Claudio Pizarro und Rafinha hat Jupp Heynckes alle Optionen zur Verfügung und die Möglichkeit, munter zu rotieren.

Hoffenheim musste gegen den FC Augsburg eine ganz bittere Pleite einstecken und steht mit vier Punkten aus den letzten zehn Spielen auf einem direkten Abstiegsplatz. Hinzu kommen die Gelbsperren der einzigen kämpferischen Lichtblicke Eugen Polanski und Andreas Beck. Coach Marco Kurz wird sein Team im großen Stil umbauen. Wie, bleibt abzuwarten. Bringen wirds ihm nichts.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 10,0    X 5,6    Auswärtssieg 1,2

 

Fortuna Düsseldorf – 1. FSV Mainz 05 (So., 17.30 Uhr)

Das Duell verspricht spannend zu werden. Mainz musste unter der Woche eine äußerst schmerzhafte Niederlage im Pokal hinnehmen und hat keines seiner letzten vier Spiele gewinnen können. Da hilft Thomas Tuchels Verschwörungstheorie, seine Mannschaft würde wegen seines Verhaltens bestraft, auch nicht wirklich weiter. Mit dem Ausfall von Jan Kirchhoff, Elkin Soto, Nico Bungert und nun auch Junior Diaz wirds personell knapp in der Mainzer Abwehr. Immerhin stellt Andreas Ivanschitz wieder eine Alternative für die Offensive da.

Düsseldorf verlor vier der sechs Rückrundenspiele und muss am Sonntag auf Torjäger Stefan Reisinger verzichten. Umso mehr hofft man bei der Fortuna, dass der Australier Robbie Kruse endlich seine Bronchitis auskuriert hat und für Reisinger einspringen kann.

Die Quoten auf bet90.com: Heimsieg 2,8    X 3,2    Auswärtssieg 2,3

Bild: imago

2 Kommentare zu “Massenziel Europapokal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden