In Augsburg vibriert die Luft

Showdown im Abstiegskampf – Vorschau, Tipps und Quoten für den 23. Spieltag

Schuster und Meier

Der FCA empfängt 1899 Hoffenheim zum direkten Duell um den Relegationsplatz. Aber auch in Freiburg (gegen Frankfurt), Schalke (gegen Düsseldorf) oder Gladbach (gegen den BVB) kommt es am Wochenende zu prickelnden Partien. Hier unsere Spieltagsvorschau und Quoten (Stand: Freitag, 14 Uhr).

Julian Schuster und Frankfurts Alex Meier im Zweikampf. In Freiburg treffen die beiden Überraschungsmannschaften der Saison aufeinander. Es geht um nicht weniger als platz vier.

Julian Schuster und Frankfurts Alex Meier im Zweikampf. In Freiburg treffen die beiden Überraschungsmannschaften der Saison aufeinander. Es geht um nicht weniger als Platz vier.

 

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30 Uhr)

Freiburgs Christian Streich und Frankfurts Armin Veh – durchaus Brüder im Geiste – streiten vor dem direkten Duell um Platz vier darum, wer denn die größere Überraschungsmannschaft trainiere. Derzeit ist der SC Freiburg leichter Favorit. Die Breisgauer (34 Punkte, +7 Tore) gewannen ihre letzten beiden Spiele gegen Düsseldorf und Werder Bremen, Frankfurt (37 Punkte, +4 Tore) holte gegen den 1. FC Nürnberg und den BVB (0:3) nur einen Punkt.

Beim SC ersetzt Mensur Mujdza den angeschlagenen Vegar Hedenstad als rechter Verteidiger, Jonathan Schmid kehrt ins rechte Mittelfeld zurück, für ihn rückt Max Kruse von der Außenbahn wieder ins Angriffszentrum. Karim Guedé muss dann auf die Bank. Bei der Eintracht fehlen Linksaußen Takashi Inui (Gelb-Rot) und der verletzte Mittelstürmer Srdjan Lakic. Karim Matmour und Olivier Occean bekommen dafür ihre Chance. Das Hinspiel gewannen die Hessen nach hartem Kampf sehr glücklich mit 2:1.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 2,0    X 3,3    Auswärtssieg 3,4

 

FC Bayern München – SV Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr)

Vor dem nahenden Pokal-Kracher gegen Borussia Dortmund (Mi., 20.30 Uhr) wird Jupp Heynckes im Klassiker gegen Werder Bremen Arjen Robben und Mario Gomez die ersehnte Spielpraxis und dafür Thomas Müller und Mario Mandzukic eine Verschnaufpause geben.

Bei Werder wird Abwehrchef Sokratis grippekrank ausfallen, sodass die bei der 2:3-Heimpleite gegen den SC Freiburg schwachen Assani Lukimya und Sebastian Prödl wieder die Innenverteidigung bilden. Rechtsaußen Marco Arnautovic ist wieder fit und wird entweder Eljero Elia oder Mehmet Ekici aus der Startelf verdrängen.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 1,2    X 5,7    Auswärtssieg 11,0

 

FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg

Mainz hat mit nur zwei Punkten aus den letzten drei Spielen (Unentschieden gegen Schalke und Augsburg, Niederlage gegen Bayern) im Kampf um die Europa-League-Plätze etwas an Boden verloren, steht mit 32 Punkten und zwei Zählern Rückstand auf den sechstplatzierten HSV aber immer noch gut da. Beim unglücklichen 2:2 gegen Schalke stimmte aber die Leistung, sodass Thomas Tuchel die gleiche Elf auflaufen lassen dürfte.

Vier Zähler aus den letzten vier Spielen: Der VfL Wolfsburg steckt mit 26 Punkten weiter tief im Tabellenkeller und darf froh sein, dass Hoffenheim und Augsburg nicht allzu viele Punkte sammeln. Im Vergleich zur 0:2-Pleite gegen die Bayern sind Josue und Ivan Perisic wieder einsatzbereit. Das Hinspiel verlor Der VfL gegen Mainz zuhause mit 0:2, ist auswärts jedoch wesentlich stärker als in der Heimat.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 1,9    X 3,4    Auswärtssieg 3,6

 

FC Augsburg – TSG 1899 Hoffenheim

In Augsburg vibriert die Luft. Der FCA (17., 15 Punkte) empfängt 1899 Hoffenheim (16., 16 Punkte) zum direkten Duell um den Relegationsplatz. Der FC Augsburg hat nach fünf ungeschlagenen Liga-Spielen am vergangenen Wochenende zwar gegen Bayer Leverkusen die erste Pleite kassiert, aber trotzdem eine starke Vorstellung abgeliefert und vor allem reichlich Selbstvertrauen im Abstiegskampf gesammelt. Michael Parkhurst wird wieder rechtsverteidigen, Kevin Vogt dafür ins Mittelfeld rücken.

Wie man Abstiegskampf am besten nicht macht, zeigt die TSG. Für viele Millionen im Winter den Kader umgekrempelt und kein Neuzugang zeigt auch nur ansatzweise, dass er Lust hat, mit Hoffenheim die Klasse zu halten. Trainer Marco Kurz hat ganz große Probleme. Größere Umstellungen sind trotz des erschreckend schwachen 0:1 gegen den VfB Stuttgart nicht zu erwarten. Das Hinspiel gegen den FCA gewannen die Kraichgauer noch mit 2:0.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 2,1    X 3,2    Auswärtssieg 3,2

 

VfB Stuttgart – 1.FC Nürnberg

Gut gemacht, VfB! Als einzige deutsche Mannschaft konnten sich die Schwaben in das Achtefinale der Europa League schießen und treffen dort nun auf Gladbachbezwinger Lazio Rom. Nach fünf Liga-Pleiten infolge scheint Bruno Labbadias Truppe langsam wieder in die Spur zu finden. Der Sieg letzte Woche in Hoffenheim, sowie das Erreichen des Achtelfinals deuten zumindest in diese Richtung. Dennoch gilt Vorsicht! Denn keine 48 Stunden nach dem Abpfiff in Belgien kommt mit dem kampfstarken 1. FC Nürnberg ein äußerst undankbarer Gegner in die Mercedes-Benz Arena.

Nürnberg schaffte in der Vorwoche ein 2:2 gegen Hannover, kommt aber mit keiner so guten Bilanz nach Stuttgart. Keine der letzten drei Partien konnten die Franken hier gewinnen. Coach Michael Wiesinger hat wieder einige Alternativen mehr auf der Bank.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 2,1    X 3,2    Auswärtssieg 3,2

 

Hannover 96 – Hamburger SV

Schade Hannover! Nach großem Kampf musste 96 Machatschskala den Vortritt beim Weiterkommen in der Europa League lassen. Entsprechend wenig kräftesparend war die Leistung der Niedersachsen und mit dem Hamburger SV trifft man auf ein Team, das nicht nur Pläne hat, nächstes Jahr auch mal wieder in Europa zu Gast zu sein, sondern vergangene Woche schon gegen müde Gladbacher gezeigt hat, wie man abgekämpfte Europapokal-Teams bezwingt.

Hannover konnte nur eins der letzten acht Spiele gegen den HSV gewinnen. Allerdings hat der HSV auch seit vier Spielen in Hannover nicht gewinnen können.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 2,4    X 3,3   Auswärtssieg 2,6

 

Schalke 04 – Fortuna Düsseldorf (Sa., 18.30 Uhr)

Der FC Schalke hat sich durch den späten Punktgewinn in Mainz und das hart erarbeitete 1:1 in der Champions League bei Galatasaray Selbstvertrauen zurück erarbeitet, auch wenn sich die Knappen da weiterhin reichlich unerklärliche Abwehrfehler leisteten. Nach dem intensiven Match am Bosporus sind zwar alle Schalker halbwegs gesund zurückgekehrt, wer schon wieder auflaufen wird, wird sich kurzfristig zeigen. Raffael und Tranquillo Barnetta stehen als Alternativen bereit – vor allem für Julian Draxler, der sich enorm aufgerieben hat. Gleiches gilt für Linksverteidiger Sead Kolasinac, der wieder von Christian Fuchs ersetzt werden könnte.

Das Hinspiel bot großes Spektakel, als Fortuna nach 0:2-Rückstand in einer kochenden Esprit-Arena dank zweier Tore von Dani Schahin noch einen Punkt holte. Schahin könnte aber – nach durchwachsener Leistung beim jüngsten 1:0-Sieg gegen Greuther Fürth – wieder aus der Startelf rotieren. Zumal Norbert Meier wieder etwas defensiver spielen lassen wird. Da bietet es sich an, dass Adam Bodzek und Andreas Lambert ihre Gelb-Sperren verbüßt haben. Ob Lambertz jedoch ebenfalls wieder ins Team kommt oder Oliver Fink erneut startet, bleibt abzuwarten. Gleiches gilt für Fortunas besten Offensivmann Robbie Kruse, der unter der Woche grippekrank fehlte.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 1,4    X 4,2    Auswärtssieg 6,8

 

Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund (So., 15.30 Uhr)

Das Wunder blieb aus! Die Borussia aus Mönchengladbach spielte in Rom zwar couragiert auf, wurde allerdings eiskalt bestraft. Jetzt hofft man rund um den Nordpark auf Wiedergutmachung gegen die Namenscousine aus Dortmund.

Doch diese Hoffnung scheint auch eher verzweifelt zu sein. Die Dortmunder Borussia kommt mit vier Siegen aus fünf Rückrundenspielen in Marco Reus‘ alte Wirkungsstätte. Im Hinspiel ging Gladbach mit 0:5 unter. Aber wer stürmt für die Schwarz-Gelben? Mit Julian Schieber und Robert Lewandowski sind beide etatmäßigen Stürmer gesperrt. Aber das dürfte der Offensivpower des BVB kaum abträglich sein. Viel spannender ist die Frage, ob man sich nicht schon auf das Pokalspiel gegen den FC Bayern München konzentriert, um zumindest die Chance auf einen nationalen Titel zu wahren?

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 5,5    X 4,0    Auswärtssieg 1,5

 

SpVgg Greuther Fürth – Bayer Leverkusen (So., 17.30 Uhr)

Es ist wirklich schwer etwas zu schreiben, was den Fürther Hoffnung machen könnte. Mike Büskens wurde unter der Woche entlassen, Amateur-Coach Ludwig Preis steht am interimsweise an der Linie. Wenn die Spielvereinigung nicht gegen Leverkusen siegt, ist sie die erste Bundesliga-Mannschaft, die keines ihrer ersten zwölf Heimspiele gewinnen konnte. In acht der bisherigen Heimspiele konnte Fürth kein Tor schießen.

Bayer musste unter der Woche zwar ein bitteres Ausscheiden gegen Benfica Lissabon hinnehmen, tritt aber gefestigt genug auf, um diesen Dämpfer wegzustecken. zumal ohnehin die direkte Qualifikation für die Champions League winkt. Schön für das Leverkusener Trainer-Gespann, das es auf sein gesamtes Personal zurückgreifen kann – sollte Lars Bender nicht noch passen.

Quoten bei bet90.com: Heimsieg 4,4    X 3,5    Auswärtssieg 1,7

Bild: imago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden