Hurra, Rückrunde!

Im Eröffnungsspiel der Jubiläumssaison zeigten Werder Bremen und Borussia Dortmund ein ganz großes Spiel.

Die Bundesliga-Rückrunde beginnt und das freut uns Wettanbieter sicherlich genau so sehr wie die Fans auch. In diesem Beitrag bekommt ihr einen kurzen Überblick über die Partien des 18. Spieltages und die entsprechenden Quoten bei bet90.com (Stand Freitag, 15 Uhr). Solltet ihr mehr Informationen zu den Spielen benötigen, bekommt ihr auf bet90.com mit einem Klick auf das Statistik-Feld neben der Paarung alle Daten und Fakten, die euch euren Tipp erleichtern. Wir wünschen euch viel Erfolg und einen spannenden 18. Spieltag!

Im Eröffnungsspiel der Jubiläumssaison zeigten Werder Bremen und Borussia Dortmund ein ganz großes Spiel.

Im Eröffnungsspiel der Jubiläumssaison zeigten Werder Bremen und Borussia Dortmund ein ganz großes Spiel.


Schalke 04 – Hannover 96 (Fr., 20.30 Uhr)

Beide Teams enttäuschten in der Hinrunde. Schalke rutschte nach starkem Start ab auf Rang sieben, feuerte Stevens und holte Jens Keller, der einen denkbar unglücklichen Einstand hinlegte. Samt Pokal-Aus gegen Mainz und 0:5-Klatsche im Trainingslager gegen Bayern München. Da passt es, dass zum Rückrundenstart Jones, Papadopoulos, Huntelaar, Afellay und Moritz ausfallen und Holtby wohl noch nach London zieht. Ob die durchaus spektakuläre Verpflichtung von Raffael da schon weiterhelfen kann, bleibt abzuwarten.

Auch Hannover steht nicht da, wo es hinwollte. Auch Hannover beklagt einige Ausfälle: Nenebn dem langzeitverletzten Andreasen sind dies Cherundolo, Felipe, Schulz, Stindl und Ya Konan. Neuzugang Franca ist wohl noch nicht einsatzbereit, Ex-Arsenal-Mann Djourou gilt als unmittelbare Verstärkung für die Abwehr. Ein Spiel, das sehr von Vorsicht geprägt sein wird, weil sich keiner eine Niederlage erlauben kann und will. 

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 1,6   X: 3,8   Auswärtssieg: 4,7

 

FC Bayern München – Greuther Fürth (Sa., 15.30 Uhr)

Noch während Fußball-Deutschland wegen Pep Guardiola eskalierte, gab Uli Hoeneß gewohnt gekonnt die Partybremse. Die Spieler sollen gefälligst alles dafür tun, Jupp Heynckes einen standesgemäßen Abschied zu verschaffen. Daran werden sie sich halten und mit dem Wissen, dass ihnen ab sofort Pep auf die Füße guckt, Fürth in Grund und Boden spielen. Bis auf Kreuzbandriss-Patient Holger Badstuber sind alle Bayern fit, Arjen Robben sitzt erstmal auf der Bank, Mario Gomez nur vielleicht.

Die Spielvereinigung Greuther Fürth und Trainer Mike Büskens stehen vor einer ganz schwierigen Aufgabe: Noch nie hat es ein Team geschafft, einen Rückstand von zehn Punkten auf einen Nichtabstiegsplatz nach der Winterpause aufzuholen. Dennoch ist man am Ronhof frohen Mutes, gleich fünf Neue sollen beim Klassenverbleib helfen. Dumm nur, dass am Samstag Kapitän Mergim Mavraj, Leistungsträger Edgar Prib, die neue Sturmhoffnug Nikola Djurdjic und Außenbahnspieler Heinrich Schmidgal ausfallen.

Unsere Quote bei bet90.com dass mehr als drei Tore fallen: 1,8.

 

Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt

Im Hinspiel gelang Eintracht Frankfurt die erste von vielen weiteren Überraschungen, als der Aufsteiger Gegner Bayer mit 2:1 in die Knie zwang. Doch Leverkusen hatte schon im Hinspiel die besseren Chancen auf den Sieg und mauserte sich im Laufe der Hinrunde zur zweiten Kraft in der Liga. Die Eintracht plagen weiterhin Abwehrsorgen, sodass Rückkehrer Marco Russ trotz der fehlenden Spiel- und Trainingspraxis wohl in der Startelf stehen wird. Die ersehnte Verstärkung für den Sturm ist in Frankfurt noch nicht angekommen.

Leverkusen tritt vor heimischem Publikum topmotiviert, in Bestbesetzung und perfekt eingespielt an. Bayer hat zuhause noch nie verloren und erst zweimal unentschieden gespielt, die Eintracht in der Fremde erst zehn Punkte gesammelt.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 1,6   X: 3,8   Auswärtssieg: 4,7

 

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart

Mit reichlich fadem Beigeschmack hat der VfL Wolfsburg in Dieter Hecking im Winter einen neuen Trainer verpflichtet. Der Ex-Nürnberg-Coach übernimmt eine eingespielte aber unkonstante Elf, die im Winter durch  Borussia Dortmunds Ivan Perisic verstärkt wurde. Der Kroate dürfte auf der linken Außenbahn auch gleich zum Einsatz kommen, wenn Landsmann Ivica Olic den angeschlagenen Torjäger Bas Dost im Sturmzentrum vertreten muss.

Die 0:1-Hinspiel-Pleite hat sich der VfB selbst zuzuschreiben. Torjäger Vedad Ibisevic vergab in der 88. Minute auf jämmerliche Art einen Strafstoß, was im Gegenzug Bas Dost mit dem späten Siegtreffer bestrafte. Doch der VfB hat, nicht zuletzt dank des starken Ibisevic, eine zufriedenstellende Hinrunde gespielt. Der fehlt  am Samstag jedoch genauso (Gelbsperre) wie die Außenverteidiger Gotoku Sakai (Rot) und Artur Boka (Africa Cup), Abräumer William Kvist und Routinier Cacau. Da Trainer Bruno Labbadia im Winter ohne Neuzugänge auskommen musste, wird’s dünn bei den Schwaben. 

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 2,1   X: 3,3   Auswärtssieg: 3,1

 

1899 Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach

Marco Kurz tritt in Hoffenheim einen extrem schweren Job an. Hoffenheim taumelte mit zuletzt sechs Niederlagen in Serie und insgesamt 41 Gegentoren auf den Relegationsplatz. Da die TSG einige Verletzungssorgen plagen (Rudy, Schröck, Schipplock) und noch keine Qualität hinzugekauft wurde, kann sich Coach Kurz aber nur in einem begrenzten Rahmen bewegen. Immerhin stellt er Tim Wiese wieder ins Tor und Eren Derdiyok in den Sturm. Ob´s was bringt?

Eine recht unaufgeregte Winterpause verbrachte Borussia Mönchengladbach. Die Favre-Truppe beendete die Hinrunde mit vier Siegen aus sieben Pflichtspielen, dazu gab´s je ein Unentschieden gegen Bayern und Schalke. Die Mannschaft ist stabil, gesund (bis auf Ring) und eingespielt und wird weiter um die Europapokal-Plätze kämpfen.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 2,4   X: 3,2   Auswärtssieg: 2,7

 

1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg

Das Duell zweier ganz großer Saison-Überraschungen. Mit 26 Punkten liegen beide gleichauf auf den Europa-League-Plätzen fünf und sechs, auch das Hinspiel endete 1:1-unentschieden. Mainz ist enorm heimstark, gewann sechs seiner acht Auftritte vor heimischem Publikum. Jedoch wird Coach Tuchel am Samstag auf seine Doppel-Sechs Kirchhoff/Soto sowie auf die Abwehrspieler Bungert und Zabavnik verzichten müssen.

Auch Freiburg-Trainer Streich muss umbauen: Cedric Makiadi kickt beim Africa Cup, Jan Rosenthal ist gelb-rot-gesperrt. Beide Ausfälle dürften aber durch Johannes Flum und Karim Guede kompensiert werden. Rechtsverteidiger Mensur Mujdza ist wieder fit und verdrängt Vegar Hedenstad aus der Startelf.

Zwei taktisch und läuferisch ausgezeichnete Teams, deren Schwungfedern Makiadi und Soto jedoch ausfallen.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 2,1   X: 3,2   Auswärtssieg: 3,2

 

Werder Bremen – Borussia Dortmund (Sa., 18.30 Uhr)

Das Hinspiel war ganz großes Kino und endete mit einem glücklichen 2:1 für den deutschen Meister. Der damals überragende Bremer Marco Arnautovic wird diesmal gelb-gesperrt fehlen, der BVB muss den Ausfall von Innenverteidiger Neven Subotic verschmerzen. Werder konnte von den letzten fünf Spielen nur eines gewinnen und droht zum Rückrundenstart in den Tabellenkeller zu rutschen. Dortmund erfuhr mit der Rückholaktion von Nuri Sahin einen weiteren emotionalen Schub, der Türke sitzt aber wohl zunächst nur auf der Bank.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 4,8   X: 3,7   Auswärtssieg: 1,6

 

1. FC Nürnberg – Hamburger SV (So., 15.30 Uhr)

Die Winterpause bescherte dem Club einen mittelschweren Schock, als Dieter Hecking über Nacht die Koffer packte und nach Wolfsburg wechselte. Aber das Team steht und Hecking-Nachfolger Michael Wiesinger kann auf eine eingespielte Stammformation zurückgreifen.

Ganz ähnlich die Ausgangslage beim HSV. Rafael van der Vaart ist wieder fit und zurück im Team. Skjelbred muss dafür wohl auf die Bank. Der HSV hat seine letzten vier Auswärtsspiele alle nicht gewinnen können, der Club holte daheim 11 von 15 Punkten.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 2,2   X: 3,3   Auswärtssieg: 2,9

 

Fortuna Düsseldorf – FC Augsburg (So., 17.30 Uhr)

Die Fortuna kann mit einem Dreier ihren Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz auf komfortable 15 Punkte ausbauen. Augsburg liegt bereits zehn Zähler hinter Rang 15 und benötigt unbedingt einen Sieg, um nicht schon zu Rückrundenbeginn den Kontakt vollkommen abreißen zu lassen. Es wird ein Hauen und Stechen in der ESPRIT Arena.

Düsseldorfs vier Neuzugänge hätten alle das Zeug, schon am Sonntag eingesetzt zu werden, von Beginn an ist aber keiner zu erwarten. Bei Augsburg wird wohl der jüngst verpflichtete Dong-Won Wi direkt den „Zehner“ geben und versuchen, die lahme FCA-Offensive in Schwung zu bringen. Das Hinspiel gewannen die Düsseldorfer mit 2:0.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg: 2,3   X: 3,3   Auswärtssieg: 3,8

Bild: imago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden