Drogba ist zurück!

Vorschau auf den zweiten Teil der Achtelfinal-Hinspiele in der Champions League

Drogba fliegt wieder

Teil zwei der Achtelfinale-Hinspiele in der UEFA Champions League: Bayerns Auftritt bei Arsenal, Schalke reist in Didier Drogbas neue Heimat Istanbul, der FC Porto empfängt Malaga und im San Siro versucht der AC Mailand an glanzvollere Tage anzuknüpfen – im Klassiker gegen den FC Barcelona. Wir geben euch – wie gewohnt einen kurzen Überblick über die anstehenden Spiele sowie unsere aktuellen Quoten (Stand: Montag, 17 Uhr).

Eingewechselt, Tor, Torvorlage und Istanbul rastet aus. Didier Drogba hat sich wunderbar eingelebt.

Eingewechselt, Tor, Torvorlage und Istanbul rastet aus. Didier Drogba hat sich wunderbar eingelebt.

FC Arsenal – FC Bayern München (Di., 20.45 Uhr, Emirates Stadium)

Was soll man zu den Bayern noch schreiben? In Topform, in Bestbesetzung und damit nicht nur gegen die Gunners klarer Favorit, sondern auch ganz heißer Anwärter auf den Champions-League-Titel. Javi Martinez hat am Freitag gegen den VfL Wolfsburg noch pausiert, steht aber gegen die Londoner wieder in der Startelf. Genau dahin will auch wieder Arjen Robben, der gegen die Wölfe erneut nur zu einem Kurzeinsatz kam, dabei auch erneut traf. Dass Jupp Heynckes aber ausgerechnet in dem wichtigen Match im Emirates von seiner eingespielten Formation abrückt, ist nicht zu erwarten.

Dass mit Martinez Bayerns defensiv bester Sechser wieder am Start ist, ist durchaus von Bedeutung. Denn bei Gegner Arsenal trumpft im zentralen Mittelfeld Riesentalent Jack Wilshere nach rund einjähriger Verletzungspause wieder ganz groß auf und macht ganz England wuschig. Die Generalprobe vor dem Match gegen die Bayern haben die Gunners – trotz Wilshere – gründlich versiebt: Vor heimischem Publikum flog das Team von Arsene Wenger gegen Zweitligist Blackburn Rovers mit 0:1 aus dem FA-Cup. Und dass, wo sich der Traditionsclub wieder so sehr nach einer Trophäe sehnt. Aber die gibt’s weder in den beiden Pokalwettbewerben, noch in der Liga, wo der der Club – trotz zehn Punkten aus den letzten vier Spielen – nur auf Rang fünf liegt.

Bliebe die Champions League. Doch da wird gegen den FC Bayern Endstation sein. Arsenal ist nahezu in Bestbesetzung. Das Mittelfeld mit Wilshere, Santi Cazorla, Theo Walcott, Aron Ramsey oder Lukas Podolski ist enorm lauf- und spielstark, vor dem Tor und vor allem in der Defensive ist Arsenal doch etwas schwachbrüstig. Zwar wird nebenPodolski auch Per Mertesacker von Beginn an auflaufen, aber gerade die defensiven Außenbahnen der Londoner sind – auch wegen der Verletzung von Kieran Gibbs – dünn besetzt.

Die Quoten bei bet90.com: Heimsieg 3,7    X 3,5    Auswärtssieg: 1,9 

 

FC Porto – FC Malaga (Di., 20.45 Uhr, Estadio do Dragao)

Nicht die größten Namen im Geschäft aber ein hochinteressantes Spiel! Der FC Porto zog erst am letzten Spieltag der Gruppenphase im direkten Vergleich mit PSG mit 1:2 den Kürzeren und geht so „nur“ als Gruppenzweiter ins Achtelfinale. Dort wartet der FC Malaga. Bei seiner ersten Champions-League-Teilnahme blieb das Team des erfahrenen Coaches Manuel Pellegrini in der Gruppe mit dem AC Mailand, Zenit St. Petersburg und RSC Anderlecht ungeschlagen (zwölf Punkte) und qualifizierte sich als Gruppenerster für das Achtelfinale.

Der FC Porto ist und bleibt in Portugal das Maß aller Dinge. Auch wenn das Team regelmäßig seine wertvollsten Spieler in die größeren Ligen abgeben muss, schafft es Trainer Vitor Pereira auch in diesem Jahr einen sehr respektablen Kader auf die Beine zu stellen, der zudem mit durchschnittlich 24,66 Jahren der jüngste  aller Achtelfinalisten ist. Doch dabei stimmt die Mischung aus erfahrenen Kräften wie Keeper Helton, den Mittelfeldstrategen Joao Moutinho und Lucho Gonzalez und aufstrebenden Nachwuchstalenten wie Zehner James Rodriguez, der rechtzeitig zum Malaga-Spiel wieder fit geworden ist. Gefährlichster Mann beim Champions-League-Sieger ist Falcao-Landsmann und -Nachfolger Jackson Martinez, der im laufenden Wettbewerb dreimal, in der Liga in 17 Spielen 18 Mal traf.

Auch wenn der FC Malaga erstmals in Europa erwähnenswert in Erscheinung trifft, ist der sehr breite Kader – dank Scheich-Millionen – von vorne bis hinten gespickt mit äußerst erfahrenen Leuten. Von einigen dachte man, dass sie ihren Zenit längst überschritten hätten – wie Martin Demichelis, Weligton, Javier Saviola, Roque Santa Cruz, Joaquin oder Kapitän Duda – aber das Team funktioniert. Auch dank des Wunderknabens Isco (20), der sich längst auf die Wunschzettel aller großen Clubs gewirbelt hat. Malaga liegt in der Primera Division erneut auf Rang vier und hat aus den letzten vier Partien zehn Zähler geholt. Der FC Malaga hat die beste Abwehr der Liga und gegen den FC Porto den Heimvorteil im Rückspiel auf seiner Seite.  Eine Prognose, wer sich letztlich durchsetzt, fällt dennoch schwer.

Die Quoten bei bet90.com: Heimsieg 1,7    X 3,4    Auswärtssieg 4,9

 

Galatasaray Istanbul – FC Schalke 04 (Mi., 20.45 Uhr, Türk Telekom Arena)

Hochemotionales Spiel! Galatasaray führt mit sechs Punkten Vorsprung die heimische SüperLig an, steht zum ersten Mal seit Jahren wieder im Achtelfinale der Champions League und hat sich im Winter mit Wesley Sneijder und Didier Drogba sensationell verstärkt. Beide sind gegen den FC Schalke spielberechtigt, und China-Rückkehrer Drogba zeigte bei seinem Einstand gleichmal eindrucksvoll, wo der Hammer hängt.

Das Team von Trainer-Ikone Fatih Terim ist in blendender Form, holte zuletzt zehn von zwölf Punkten und muss gegen Schalke lediglich auf Kapitän und Abwehrchef Tomas Ujfalusi (verletzt) verzichten. Der Kader ist breit und auf allen Positionen mit erfahrenen Leuten besetzt, mit Sneijder, Drogba und Burak Yilmaz oder Selcuk Inan kommt viel individuelle Klasse hinzu. Die Türk Telekom Arena wird kochen und den ohnehin nicht mit Selbstbewusstsein gesegneten Schalkern ordentlich einheizen.

Die Knappen haben am Wochenende jedoch mit einer halbwegs couragierten Leistung gegen den FSV Mainz 05 die anhaltende Talfahrt gestoppt und sich einen Punkt erkämpft. Jedoch fehlt neben den eh schon verletzten Atsuto Uchida, Ibrahim Afellay, Kyriakos Papadopoulos, Ciprian Marica, Christoph Moritz und Lars Unnerstall auch Winterzugang Raffael, der in der Champions League nicht spielberechtigt ist. Auch hinter Klaas-Jan Huntelaar steht weiterhin ein dickes Fragezeichen.

Dennoch ist Jens Kellers Kader erfahren und stark genug, in Istanbul zumindest einen Punkt zu holen. Sollte Huntelaar es nicht schaffen, wird Jefferson Farfan wohl an die vorderste Front und Tranquillo Barnetta auf die rechte Außenbahn rücken.

Die Quoten bei bet90.com: Heimsieg 2,1    X 3,3    Auswärtssieg 3,3

 

AC Mailand – FC Barcelona (Mi., 20.45 Uhr, Giuseppe-Meazza-Stadion)

Ein ganz großer Klassiker, der nicht an die Brisanz früherer Duelle heranreicht. Was aber einzig am AC Mailand liegt, nicht mehr die Klasse vergangener Tage aufweist. Die Italiener haben sich  jedoch in der heimischen Seria A mit vier Siegen und zwei Unentschieden aus den letzten sechs Spielen auf Platz drei vorgeschoben.- Auch dank Wintereinkauf Mario Balotelli, der jedoch in der CL für Milan nicht spielberechtigt ist. Im Angriff ist der Berlusconi-Club damit etwas dünn besetzt, da auch der beste AC-Angreifer, Stephan El Shaarawy, auszufallen droht. Das geringere Über ist hingegen der Ausfall von Haudegen Nigel de Jong, im Mittelfeld ist der Club gut besetzt.

Die Superlative, mit denen der FC Bayern aktuell um sich schmeißt, kann der FC Barcelona nochmals locker toppen. Unter Coach Tito Vilanova spielt der FC eine Fabel-Saison und ist auch für den Gewinn der CL heißester Anwärter. Auch wenn der erfahrene AC Milan, gerade im San Siro, eine schwer zu knackende Nuss darstellt, dürfte Barca in Bestbesetzung (Keeper Valdes ist zurück, einzig David Villa fehlt krankheitsbedingt)  wenig Mühe mit dem AC haben.   Die Meisterschaft gilt bei zwölf Tüten Vorsprung auf Verfolger Atletico Madrid als eingetütet, die Konzentration darf voll dem Gewinn des Vierten CL-Triumphs seit 2006 gelten.

Die Quoten bei bet90.com: Heimsieg 6,4    X 4,0    Auswärtssieg 1,5

 

Bild: imago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden