Deutschland heiß auf Titel – Auftakt gegen Niederlande

Die U21-Europameisterschaft in Israel live bei bet90.com

U21_Holtby_bet90

Am heutigen Mittwoch beginnt in Israel die U21-Europameisterschaft. Und die verspricht beste Unterhaltung. Nicht nur, weil die DFB-Truppe erneut ordentliche Chancen auf den nächsten Titelgewinn seit 2009 hat. Sondern auch, weil die Qualität der einzelnen Teilnehmer groß und bei nur acht Teilnehmern die Leistungsdichte extrem hoch ist.

Tottenhams Lewis Holtby soll die deutsche U21 in Israel zum Titel führen. BILD: IMAGO

Kapitän Lewis Holtby von den Tottenham Hotspur soll die deutsche U21 in Israel zum Titel führen. BILD: IMAGO

Deutschland teilt sich die Gruppe B mit den letzten beiden Europameistern aus Spanien und den Niederlanden sowie mit Russland. Dicke Brocken also. In Gruppe A rangeln währenddessen Gastgeber Israel, England, Italien und Norwegen um die beiden Halbfinal-Plätze.

Der Mannschaft von Trainer Adrion traut man – nach den Spaniern – die besten Chancen auf den Titel zu. Das, obwohl die potentiellen U21-Spieler Julian Draxler, Toni Kroos, Ilkay Gündogan, André Schürrle, Mario Götze oder Marc-André ter Stegen längst der Nachwuchsmannschaft entwachsen sind und mit Kevin Trapp, Sebastian Jung (Eintracht Frankfurt), Jan Kirchhoff (FSV Mainz 05) und Tolgay Arslan (HSV) weitere Leistungsträger verletzt fehlen.

Aber auch die Israel-Delegation liest sich durchaus ansprechend und besteht fast ausschließlich aus gestandenen Erstliga-Spielern. Der Kader im Überblick:

Tor: Oliver Baumann (SC Freiburg), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Timo Horn (1. FC Köln).

Abwehr: Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach), Sead Kolasinac (Schalke 04), Matthias Ginter (SC Freiburg), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart), Oliver Sorg (SC Freiburg), Stefan Thesker (1899 Hoffenheim), Lasse Sobiech (SpVgg Greuther Fürth), Mustafi Shkodran (Sampdoria Genua).

Mittelfeld: Christian Clemens (1. FC Köln), Patrick Funk (FC St. Pauli), Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach), Lewis Holtby (Tottenham Hotspur), Christoph Moritz (Schalke 04), Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Emre Can (Bayern München).

Angriff: Pierre-Michel Lasogga (Hertha BSC), Peniel Mlapa (Borussia Mönchengladbach), Sebastian Polter (1. FC Nürnberg), Kevin Volland (1899 Hoffenheim).

Zum Auftakt am Donnerstag in Petach Tikva (20.30 Uhr/Kabel eins) gibt’s das Prestige-Duell gegen die Niederlande. Der Europameister von 2006 und 2007  hat gleich gleich zwölf Spieler mit A-Erfahrung im Gepäck, prominentester ist Luuk de Jong von Borussia Mönchengladbach.

Seit Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal bei der “Elftal” sein Regiment führt, erlebt der niederländische Fußball einen Jugendkur. Wie man van Gaal beim FC Bayern schätzen und lieben gelernt hat, beeindrucken ihn große Namen relativ wenig. Dafür schmeißt er konsequent junge, hungrige Spieler in den Ring. Mit dem gewünschten Erfolg. Nach Jahren der Stagnation sprüht der Oranje-Fußball wieder vor Vitalität. Die deutsche U21 wird es zu spüren bekommen.

bet90 sieht dennoch Deutschland im Vorteil. Die Quoten*:

Sieg Niederlande: 3,0 – Unentschieden 3,2 – Sieg Deutschland 2,2 

Auch die späteren Gegner Spanien (9. Juni) und Russland (12. Juni) wissen auf dem Papier zu beeindrucken. Titelverteidiger Spanien kommt mit  Isco, Europas bestem Nachwuchsspieler, den Barca-Stars Thiago Alcantara, Marc Bartra und CristianTello sowie Manchester Uniteds Nummer eins, David De Gea. Auch wegen dieser Herren ist Spanien Top-Favorit auf den Titelgewinn.

Den Russen werden in der Gruppe nur geringe Chancen eingeräumt, das Halbfinale auf dem Platz mitzuerleben. Größter Könner des Teams ist Alan Dzagoev. Der Mittelfeldspieler von ZSKA Moskau stand bereits 2012 im EM-Kader der russischen A-Nationalmannschaft und erzielte drei Tore während des Turniers.

bet90 ist bei allen Spielen der U21-EM in Israel live dabei! Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg!

*Quoten können sich jederzeit ändern. Stand: Dienstag, 12 Uhr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden