Stuttgart unter Druck – Historische Chance für Freiburg

Der DFB-Pokal bei bet90.com – Vorschau und Quoten für die Halbfinal-Spiele

Labbadia_Streich_klein

Die Bayern sind – wie erwartet – mühelos ins Finale spaziert. Ein ganz anderes Spiel ierwarten wir heute Abend im zweiten Pokal-Halbfinale, wenn im schwäbisch-badischen Prestige-Duell der VfB Stuttgart und der SC Freiburg aufeinander treffen. Hier die Vorschau samt Quoten (Stand: 16.30 Uhr).

Vor Anpfiff des Hinrundenspiels verstanden waren Freiburg-Coach Christian Streich und Bruno Labbadia bester Dinge. Streichs Teams siegte 3:0.

Vor Anpfiff des Hinrundenspiels waren Freiburg-Coach Christian Streich und Bruno Labbadia beide noch bester Dinge. Hinterher lachte nur noch Streich. Der SC gewann 3:0.

VfB Stuttgart – SC Freiburg (Mi., 20.30 Uhr)

Da der FC Bayern als neuer Deutscher Meister und damit als Champions-League-Teilnehmer feststeht, geht es heute Abend um mehr, als “nur” den Finaleinzug: Der Sieger  qualifiziert sich automatisch für die Europa League!

Für den VfB Stuttgart ist der Pokal Trostpflaster für eine enttäuschende Saison. Magere 36 Punkte und Platz zwölf bedeuten ganz, ganz graues Mittelmaß. Erst am Wochenende verabschiedeten sich die Schwaben dank eines 2:0-Erfolges über Borussia Mönchengladbach endgültig aus dem Abstiegskampf. In der Europa League schied die Mannschaft sang- und klanglos aus.

Es hängt also alles an diesem Spiel, der Spielzeit noch einen positiven Anstrich zu verleihen: Der VfB Stuttgart steht unter Druck und muss ausgerechnet im wichtigsten Spiel der Saison um Kapitän Serdar Tasci bangen. Ob der Innenverteidiger spielen kann, wird sich kurzfristig entscheiden.

Ganz anders die Situation beim badischen Kontrahenten: Der SC bleibt die große Überraschungsmannschaft der Saison und hat zuletzt – nach kleinem Hänger – wieder volle Fahrt auf Europa aufgenommen. Mit Borussia Mönchengladbach, dem HSV und Hannover 96 haben die Breisgauer drei direkte Konkurrenten geschlagen und dabei nur ein Tor kassiert. Macht vier Punkte Vorsprung auf Platz sieben, die direkte Europapokal-Qualifikation ist also realistisch.

Für die Breisgauer wäre der Finaleinzug eine Premiere, i-Tüpfelchen auf einer fantastischen Saison und warmer Geldregen zugleich. Für die Mission “Berlin” sind alle Leistungsträger an Bord, Jan Rosenthal und Pavel Krmas sind wieder fit und einsatzbereit.

Vor eigenem Publikum zu spielen, ist für den VfB kein unbedingter Vorteil. Die Schwaben holten dort nur 15 ihrer 36 Punkte. Freiburg ist auswärts wie zuhause ähnlich stark. Das Hinspiel in der Liga gewann die Mannschaft von Trainer Christian Streich gegen Stuttgart locker leicht mit 3:0. Im Pokal standen sich beide erst einmal gegenüber. 2000 siegte der VfB im Viertelfinale mit 2:1 nach Verlängerung.

Unsere Quoten bei bet90.com: Heimsieg 2,3    X 3,2    Auswärtssieg 3,0

Ein Kommentar zu “Stuttgart unter Druck – Historische Chance für Freiburg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login with Facebook:
Anmelden